Birgit Bellmann

.

“Frömmigkeitsform” in Möthlow

.

.

.

.

.

.

Birgit Bellmann

1973 in Erlangen geboren

1995 Studium an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg

1997 erster Preis der 3rd International Student Art Biennial

Skopje

1998/ 99 Gaststudium an der Ecole des Beaux Arts de Lyon

Stipendium des Deutsch- Französischen Jugendwerks

1999 Meisterschülerin bei Prof. Hanns Herpich

2000 Studiums an der Kunsthochschule Berlin/ Weissensee

bei Prof. Karin Sander

2003 Diplom Freie Kunst/ Bildhauerei

2006 Dozentin an der Akademie der Staatlichen Museen

zu Berlin

Ausstellungen/ Beteiligungen (Auswahl)

1998 Körpergewebe Anatomisches Institut der

Universität Erlangen

2001 Galerie derart, Basel

2002 pars pro toto Ateliertage Fürth, mit Susanne Roth

2004 teic galerie konstantin b., Regensburg

2005 Bildhauer als Maler und Zeichner

Kulturstiftung der Sparkasse Karlsruhe

2006 Stunde Null Galerie Kunstraum Sutter- Kress, Erlangen

2007 weiß und schwarz Museum Schloss Schwarzenberg

Dia Log Haus Bartels, Berlin

steady state Gewölbekeller in der alten Königsstadt,

Berlin

oneminute Klasse Karin Sander, Ausstellungsraum

Künstlerhaus am Acker e.V., Berlin

2008 when the devil is blind Projektraum tmp. deluxe, Berlin

Relief/Farbe Galerie Kunstraum Sutter- Kress, Erlangen

Rhythmus Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden

ex post Galerie konstantin b., Regensburg

2009 Generationen – zwanzig deutsche Jahre

Kunsthalle Brennabor, Brandenburg

Birgit Bellmann lebt in Berlin.